Klassenbewusstsein

Klassenbewusstsein ist nach dem Marxismus ein Element, mit dem sich Individuen ihrer Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Klasse bewusst sind und entsprechend sozial zur Verteidigung ihrer Interessen agieren können.

Klassenbewusstsein

Das Klassenbewusstsein ist ein Postulat der marxistischen Wirtschafts- und Gesellschaftsforschung, das dem Individuum, das dem proletarischen Individuum das Werkzeug gibt, sich in einer proletarischen Arbeiterklasse zu organisieren und die Ausbeutung der kapitalistischen Bourgeoisie zu bekämpfen, an die Hand gibt.

Nach dieser kommunistischen und marxistischen Annahme verhindert das Klassenbewusstsein die Entfremdung des Individuums. Denn er ist in der Lage, seine Situation als unterdrückter Arbeiter zu verstehen und entsprechend zu handeln, indem er sich offenbart.

Auf diese Weise hat jeder Mensch dank dieses Klassenbewusstseins die Möglichkeit, sich selbst als Teil einer bestimmten sozioökonomischen Hierarchie anzuerkennen. Nach dem Marxismus geschieht dies auf zwei Arten:

  • Sie sind ein Mitglied der bürgerlichen und kapitalistischen Klasse, die die staatlichen Produktionsmittel besitzt
  • Entweder sind Sie Teil der Arbeiterklasse oder des Proletariats.

Möglichkeiten, die das Klassenbewusstsein eröffnet

Zu verstehen, dass es eine antagonistische und gegensätzliche Beziehung zwischen der Bourgeoisie und dem Proletariat gibt, ist die primäre Idee, um das Klassenbewusstsein hervorzubringen. Im Gegenteil, und wie bereits angedeutet, würde es zu einer Entfremdung von der Gesellschaft kommen, wenn diese Differenzierung zwischen bürgerlicher und proletarischer Klasse nicht tagtäglich durchgesetzt werden könnte.

Auf diese Weise hat die Arbeiterklasse nach den Gründen von Karl Marx die Verpflichtung, sich als solche zu erkennen und zum Klassenkampf und letztlich zur Diktatur des Proletariats zu tendieren.

In diesem Sinne lässt sich definieren, dass das Klassenbewusstsein die Grundlage der nachfolgenden Arbeiterrevolution seitens des Proletariats ist. Dies liegt daran, dass der erste Schritt darin besteht, Entfremdung zu vermeiden und Selbstanerkennung oder Selbstbehauptung als vom kapitalistischen System unterdrückte Klasse zu erlangen.